Mechanische Reanimationshilfen

Mechanische Reanimationshilfen sind Geräte, die bei der Reanimation im ausserklinischen und klinischen Bereich eingesetzt werden. Sie führen die Kompressionen des Thorax während der Reanimation selbständig durch. So sorgen sie für eine effektivere Reanimation des Patienten, indem Ermüdungserscheinungen bei der Thoraxkompression durch den Helfer verhindert werden. Vollautomatische Geräte bieten darüber hinaus noch den Vorteil, dass der Helfer, nach dem Anlegen des Geräts weitere Maßnahmen durchführen kann. So ist auch ein Transport unter laufender Reanimation ohne die sonst üblichen Qualitätsverluste möglich.